Banner

Banner
Hundesport-Mellensee

Dienstag, 20. November 2012

Nicht Willkommen im Verein!

American Bulldog


Am Donnerstag rief mich eine Frau an, ich nenne diese mal Frau S. Sie hat sich aus dem Tierheim ein American Bulldog (1,5 Jahre) geholt,  mit alters entsprechenden Temperament.
Durch eine Arbeitskollegin die Mitglied in einer Ortsgruppe ist hatte Sie Kontakt zum Hundeverein in Sperenberg. Als Frau S. dann mit Ihren American Bulldog vor Ort was sagte der Ausbilder dieser Hund braucht richtig Bewegung! Agility da hat der Hund richtig gut Bewegung. Frau S. sagte dann der Hund "zieht" wie doll und" hören" tut er wann er will.
Der dortige Ausbilder sagte Ihr: "Nein, Nein das machen wir nicht! Wir bieten Training zur Begleithundeprüfung und zur Agility an! Aber in Rehagen auf dem Sportplatz, da ist ein "privater", der macht sowas!"
Frau S. ist dann nach Hause gegangen und hat im Internet geschaut und wurde fündig!
Über die Internetpräsenz, dort fand Sie Telefonnummer und rief mich an!
Ich sagte Ihr, "Wir machen keine Hundeschule! Wenn Probleme da sind helfe ich aber gerne. Ich sagte Ihr, wie es läuft bei uns und nun kommt Frau S. regelmäßig und wir üben unentgeltlich! Es fallen pro Übungstag lediglich eine Platznutzung von 2,50 € an Kosten an. dieses Geld wird benutzt um Geräte zu kaufen oder instand zu setzen. Alles was über bleibt geht an den Heimatverein!

Mir ist es wichtig, dass die Hundebesitzer lernen mit Ihren Hunden umzugehen und diese zu verstehen.

Fazit: An dem Vorgang ist zu erkennen, dass viele Vereine immer mit "Offenheit" werben, wenn dann wirklich mal ein Hundebesitzer kommt wird er abgewimmelt!

Loading...