Banner

Banner
Hundesport-Mellensee

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Regierung will Stachelhalsbänder nicht verbieten!

Ich finde das ein Schritt in die Richtige Richtung, denn es können nicht alle Hund mit der "Wattebausch-Methode" erzogen werden. Es ist immer eine Frage, wie gehe ich mit den Hilfsmitteln, um die mir zur Verfügung stehen. Es geht nicht darum Hunde am Stachel zum kreischen zu bringen...


Die Bundesregierung beabsichtigt nicht, ein konkretes Verbot der Verwendung von Stachel- oder Korallenhalsbändern bei Hunden in das Tierschutzgesetz einzufügen. Das machte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Peter Bleser (CDU), am Montag, 5. November 2012, vor dem Petitionsausschuss unter Vorsitz von Kersten Steinke (Die Linke) deutlich.
Das schon jetzt enthaltene allgemeine Verbot, ein Tier auszubilden oder zu trainieren, sofern damit erhebliche Schmerzen und Schäden für das Tier verbunden sind, sei ausreichend, urteilte Bleser. "Eine explizite Auflistung aller eventuell tierschutzwidrig einsetzbaren Hilfsmittel wird auch aus rechtssystematischen Gründen abgelehnt." Seiner Auffassung nach würde das lediglich zum "Erfinden von Alternativen zu den aufgeführten Methoden" führen.

weiterlesen...


Quelle