Banner

Banner
Hundesport-Mellensee

Samstag, 22. Dezember 2012

Hundesport mal anders!

Mantrailing fordert Tier und Mensch

Hundeschulen des Berufsverbandes der Hundeerzieher und Verhaltensberater bieten außergewöhnliche Kurse an

 Mantrailing mit Tierärztin Sonja Schmitt


 (lifePR) (Berlin, ) Dass die Hundeschulen des Berufsverbandes der Hundeerzieher und Verhaltensberater e. V. (BHV) mehr sind, als Einrichtungen, in denen Grundkommandos vermittelt werden, beweist ein Blick auf das vielfältige Kursprogramm: Viele BHV-Hundeschulen bieten zusätzliche Seminare und Beschäftigungskurse an. Mantrailing ist in der Beschäftigung mit dem Hund noch relativ neu - es lastet vor allem Jagdhunde aus und ist zudem ein toller Freizeitspaß für Hunde. "Mantrailing ist definitiv eine Form des Hundetrainings mit Suchtfaktor", sagt die Tierärztin Sonja Schmitt, Betreiberin der BHV-Hundeschule Waldschlösschen in Irmenach (Rheinland-Pfalz).


Sonja Schmitt packte 2003 das Mantrailing-Fieber - inzwischen gibt es zahlreiche BHV-Hundeschulen mit entsprechenden Mantrailing-Gruppen. Unter Mantrailing kann man auch die Suche mit dem "Personenspürhund" zusammenfassen- dabei folgt der Hund der individuellen Geruchsspur mit seiner Nase. Als "Vorlage" dienen persönliche Gegenstände der zu suchenden Person - das können T-Shirts, Ohrringe oder eine Haarbürste sein. Mit diesen wird der Hund, nachdem er an Geschirr und Leine genommen wurde, konfrontiert. Dann heißt es für den Hund: höchste Konzentration bei der Suche nach der Person im Stadtgebiet, im Park oder im Wald.

Loading...